Quite honestly


Parle à ma main!
Tu fait trop pitier, tu m’soule, vas-y parle à ma main. 
Si t’as pas compris, ca veux dire oublie moi, hum, hum. 
Jt’écoute pas, t’existe pas donc vas-y parle à ma main. 
Si t’as pas compris, ca veux dire non merci, hum, hum.
Avec mes biatche, j’me déanche dans la rue.




Mary-Kate Olsen - seit langer Zeit vergöttere ich diese Frau. Ihre Haare, ihre Figur (, bis auf einigen Ausnahmen..), ihre Filme und auch ihre Modelinien begeistern mich immer wieder. 

Ashley und Mary-Kate Olsen nämlich sind in den USA der Inbegriff der Jugendkultur. 
Schon im Säuglingsalter begann mit einer Rolle in der TV-Serie "Full House" die Karriere der Schwestern. 
Millionen Zuschauer konnten Mary-Kate und Ashley beim Aufwachsen zusehen. Noch während die Mädchen in Windeln lagen, engagierten ihre Eltern den Manager Robert Thorne, der zuerst die "Full House"-Gage von 600 auf 80.000 Dollar pro Folge hochschraubte und 1993 die Firma Dualstar gründete. 
Aus den Mädchen mit den großen blauen Augen wurde das Produkt "Mary-KateandAshley". Heute verkaufen sie Bettwäsche, Make-Up, Stifte, Schulhefte und vor allem Kleidung. Jedes Produkt, das Platz für das Logo hat, wird zu Geld gemacht. 49 Produktlinien gibt es. Heute ist "Mary-KateandAshley" in den USA die bekannteste Marke bei Jugendlichen unter 14 Jahren - vor McDonald's und Coca-Cola. Der Konzern floriert und setzt Milliarden um.

Kommentare:

Marie hat gesagt…

ich stimme dir sowas von zu!!!
toller artikel, amelie xDD

Mathilda hat gesagt…

Ich dir auch!!
Schön, dass du wieder bloggst=)

Marlene hat gesagt…

einfach unglaubliche frau

Emily hat gesagt…

ich liebe sie!

Amelie hat gesagt…

Danke Leute! :)

Mathilda hat gesagt…

Gerne, ich kenne ja deine alten Posts.. immer toll:)